Gesellschaftsmitteilungen

Gesellschaftsmitteilungen
Journal für Mineralstoffwechsel &
Muskuloskelettale Erkrankungen
2009; 16 (3), 135-136

Homepage:

www.kup.at/
mineralstoffwechsel
Online-Datenbank mit
Autoren- und Stichwortsuche

Member of the
Offizielles Organ der
Österreichischen Gesellschaft
zur Erforschung des Knochens
und Mineralstoffwechsels

Indexed in SCOPUS/EMBASE/Excerpta Medica
www.kup.at/mineralstoffwechsel

P. b . b .
P. b . b .

G Z 0 2 Z 0 3 1 1 0 8 M ,
G Z 0 2 Z 0 3 1 1 0 8 M ,

V e r l a g s p o s t a m t :
V e r l a g s p o s t a m t :

3 0 0 2
3 0 0 2

P u r k e r s d o r f ,
P u r k e r s d o r f ,

Österreichische Gesellschaft
für Orthopädie und
Orthopädische Chirurgie

E r s c h e i n u n g s o r t :
E r s c h e i n u n g s o r t :

3 0 0 3
3 0 0 3

Österreichische
Gesellschaft
für Rheumatologie

G a b l i t z
G a b l i t z

NEUES AUS DEM VERLAG
Abo-Aktion 2016
Wenn Sie Arzt sind, in Ausbildung zu einem ärztlichen Beruf, oder im Gesundheitsbereich
tätig, haben Sie die Möglichkeit, die elektronische Ausgabe dieser Zeitschrift kostenlos zu
beziehen.
Die Lieferung umfasst 4–6 Ausgaben pro Jahr zzgl. allfälliger Sonderhefte.
Das e-Journal steht als PDF-Datei (ca. 5–10 MB) zur Verfügung und ist auf den meisten der
marktüblichen e-Book-Readern, Tablets sowie auf iPad funktionsfähig.

P

聺 Bestellung kostenloses e-Journal-Abo

Besuchen Sie unsere
zeitschriftenübergreifende Datenbank
聺 Artikeldatenbank

P

P

P

聺 Bilddatenbank

聺 Fallberichte

Die meistgelesenen Artikel:

P

Journal für Gastroenterologische und
Hepatologische Erkrankungen

P

Journal für Klinische Endokrinologie und Stoffwechsel

P

Journal für Mineralstoffwechsel

Mitteilungen der Gesellschaften

Mitteilungen der Österreichischen Gesellschaft für Magnesiumforschung
p. A. Univ.-Prof. Dr. Ronald Smetana, Universitätsklinik für Innere Medizin II, Abt. Kardiologie,
A-1090 Wien, Währinger Gürtel 18–20, Tel. 01/40400-4614, Fax 01/40 400-4216
Homepage: www.magnesium-research.info

Sehr geehrte Damen und Herren!
Ich hoffe, Sie haben alle einen schönen und erholsamen Sommer verbracht und sind voller Energie für den Start in den
Herbst.
Der erste Durchgang ist die Sitzung der Österreichischen Gesellschaft für Magnesiumforschung im Verband des Österreichischen Internisten-Kongresses vom 17. bis 19. September 2009 in Wien im Hörsaalzentrum des AKH. Die Magnesiumsitzung mit dem Titel „Magnesium – ein klinisches Back-up“ wird am Samstag, den 19. September 2009 von 8.30 bis 10.00 h
abgehalten werden. Den Vorsitz führt Prof. Dr. A. Laggner, die Vortragenden sind Prof. Dr. W. Druml (Nephrologie),
Prim. Prof. Dr. P. Schenk (Pulmologie) und Prof. Dr. R. Smetana (Kardiologie).
Die weiteren Durchgänge sind das XII. International Magnesium Symposium vom 22. bis 25. September 2009 in Iasi/
Rumänien und das 29. Symposium der Deutschen Gesellschaft für Magnesiumforschung vom 16. bis 17. Oktober 2009 in
Fulda/Deutschland.
Die besonders wichtige Mitteilung erfolgt nun zum Abschluss: Die bereits angekündigte Website der Österreichischen Gesellschaft für Magnesiumforschung ist fertig gestellt und kann ab sofort im Internet unter www.magnesium-research.info aufgerufen werden.
Mit freundlichen Grüßen
Univ.-Prof. Dr. Ronald Smetana, Präsident

Mitteilungen des Magnesium- und Osteoporoseforum Bad Radkersburg – Graz
Ärztliche Arbeitsgemeinschaft für Lebensstilmedizin
p. A. Prim. Dr. Bernd Zirm, LKH Bad Radkersburg,
Dr. Schwaigerstraße 1, A-8490 Bad Radkersburg, Kurzentrum Bad Radkersburg
Tel. 03476/3403, Fax 03476/3403, E-Mail: bernhard.zirm@lkh-badradkersburg.at, bernd.zirm@gmx.at
Homepage: www.lebensstil-medizin.at

Liebe Kolleginnen!
Liebe Kollegen!
Neben dem bekannten positiven Einfluss von Magnesium auf das
Endothel, das sich vor allem bei KHK-Patienten in ihrer Belastbarkeit günstig auswirkt, scheint Magnesium auch einen engen Zusammenhang zu Schmerztherapien zu haben, da vor allem bei verschiedenen Schmerzreizen als Wegbereiter ein Magnesiummangel
an der Zelle auftreten dürfte. Diese Thematik wird uns in den nächsten Monaten verstärkt beschäftigen, wobei wir diesbezüglich mit der
Univ.-Klinik in Erlangen zusammenarbeiten werden.
Mit besten Grüßen für einen sonnigen Herbst
aus der Südsteiermark!
Prim. Dr. B. Zirm

J MINER STOFFWECHS 2009; 16 (3)

135

For personal use only. Not to be reproduced without permission of Krause & Pachernegg GmbH.

Mitteilungen der Gesellschaften

Mitteilungen der Österreichischen Gesellschaft
zur Erforschung des Knochens und Mineralstoffwechsels (ÖGEKM)
Präsident: Univ.-Prof. Dr. Harald Dobnig,
Medizinische Univ.-Klinik Graz, Klin. Abt. f. Endokrinologie und Nuklearmedizin
Sekretär: Priv.-Doz. Dr. Astrid Fahrleitner-Pammer,
Medizinische Univ.-Klinik Graz, Klin. Abt. f. Endokrinologie und Nuklearmedizin,
A-8036 Graz, Auenbruggerplatz 15, Tel. (+43/316) 385-81647, Fax (+43/316) 385-3428,
E-Mail: astrid.fahrleitner@meduni-graz.at, Homepage: www.knochenundmineralstoffwechsel.at

Liebe OsteologInnen!
Der Sommer ist leider vorbei, und Sie sind hoffentlich gut erholt und fit für einen gelungenen Start in das neue akademische
Jahr.
Im September beginnen wieder die bereits zu einer lieben Gewohnheit gewordenen Osteo-Kolleg-Veranstaltungen. Wir
hoffen, Sie auf der einen oder anderen begrüßen zu dürfen.
Die wissenschaftliche Tagung unserer Gesellschaft, die sogenannte „Herbsttagung“, findet heuer am 21. November 2009
wieder in Wien statt. Es werden neben klinisch interessanten Themen auch die wissenschaftlichen Forschungsschwerpunkte der diversen Arbeitsgruppen bzw. erste Ergebnisse derselben präsentiert. Wenn Sie also „up to date“ sein wollen,
führt kein Weg daran vorbei: Sie müssen auch heuer bei der Herbsttagung mit dabei sein! Genauere Informationen und
Termine finden Sie wie immer auf unserer Homepage.
http://www.knochenundmineralstoffwechsel.at
Herzliche Grüße aus Graz
Astrid Fahrleitner-Pammer
Sekretärin der ÖGEKM

136

J MINER STOFFWECHS 2009; 16 (3)

Haftungsausschluss
Die in unseren Webseiten publizierten Informationen richten sich ausschließlich an geprüfte und autorisierte medizinische Berufsgruppen und entbinden nicht von der ärztlichen Sorgfaltspflicht sowie von einer ausführlichen Patientenaufklärung über therapeutische Optionen und deren Wirkungen bzw. Nebenwirkungen. Die entsprechenden Angaben
werden von den Autoren mit der größten Sorgfalt recherchiert und zusammengestellt. Die
angegebenen Dosierungen sind im Einzelfall anhand der Fachinformationen zu überprüfen.
Weder die Autoren, noch die tragenden Gesellschaften noch der Verlag übernehmen irgendwelche Haftungsansprüche.
Bitte beachten Sie auch diese Seiten:
Impressum

Disclaimers & Copyright

Datenschutzerklärung

Fachzeitschriften zu ähnlichen Themen:

P

Journal für Gastroenterologische und
Hepatologische Erkrankungen

P

Journal für Klinische Endokrinologie und Stoffwechsel

P

Journal für Mineralstoffwechsel

Krause & Pachernegg GmbH · Verlag für Medizin und Wirtschaft · A-3003 Gablitz
Wir stellen vor:

Journal für Pneumologie

Homepage:
www.kup.at/pneumologie

Documento similar